Ronaldinho bis zur WM 2014 in Brasilien

ronaldinho

Der brasiliansche Fußballstar Ronaldinho ist zurück in seinem Heimatland: Er unterschrieb einen Vierjahres-Vertrag bei Rio de Janeiro Flamengo und will bis WM 2014 wieder fester Bestandteil der brasilianischen Nationalmannschaft werden – mit dann 34 Jahren wäre es eine gute Zeit den Fußballschuh an den Nagel zu hängen.

Zuletzt hatte es einen wahren Wettstreit um Ronaldinho gegeben: Palmeiras Sao Paulo sowie Ronaldinhos Heimatclub Gremio Porto Alegre waren ebenso am Weltmeister 2002 interessiert. Nun verließ Ronaldinho den italienischen AC Mailand und wurde in Rio frenetisch empfangen.

Denn das ist der Trend: Nachdem sich die Fernseheinnahmen der Liga in den letzten sieben Jahren auf 800 Mio. EUR gesteigert haben, können sich die Vereine teure Spieler leisten: Ronaldinho soll im Monat 650.000 EUR erhalten. Und zudem spart er Steuern: statt 43 % in Italien zahlt er nun nur noch 27,5%. Das haben sich auch andere brasilianische Spieler gesagt: Ronaldo wechselte vom AC Mailand zu Corinthians Sao Paulo, Roberto Carlos (von Fenerbahce) ebenfalls. Deco, Belleti, Fred und Elano sind weitere Heimkehrer des letzten Jahres.

Denn Brasilien bereitet sich schon jetzt auf die WM 2014 vor: Die Wirtschaft boomt, die Währung Real gewann zuletzt deutlich und die Unternehmen investieren hinblicklich der WM 2014.

Doch es gibt auch Kritiker dieses Trends: Pele ist gegen einen „Ausverkauf“ des Fußballs. Viele Vereine seien hochverschuldet. So musste auch Flamenco zwei neue Sponsoren ins Boot holen, um den Startransfer durchführen zu können.

Sind wir gespannt, ob Ronaldinho wieder im Trikot der brasilianischen Nationalmannschaft auflaufen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.